ÜBERBLICK

Die Alpen gehören noch immer zu den faszinierendsten Landschaften der Erde. Vielfach durch Monostrukturen herausgefordert, findet man immer noch versteckte Highlights für aktive Urlauber -insbesondere zu entsprechenden Jahreszeiten.

Eine der nachdrücklichsten Erlebnisse sind hierbei Überquerungen der Alpen, zu Fuß und dem Trott der Maultiere folgend. Jede Steigung bringt die Gruppe näher an die Wasserscheide zwischen dem nördlichen Europa und dem schon wärmeren Norditalien.
Empfinden Sie Wetter auf Ihrer Haut und genießen Sie wie sich hier ganz selbstverständlich Kulturen begegnen!

Unterwegs durch die Vergangenheit

besteck50_strokehorse-rides-50px_strokerelaxen50_strokeicon-irish-harp burg50_stroke

Wir durchqueren die Alpen auf der historischen Sbrinz-Route, einem jahrhundertealten Handelsweg, der als kürzeste Verbindung zwischen der Innerschweiz und Italien benutzt wurde. Es handelt sich hierbei um eine der klassischen Nord-Süd Verbindungen, auf denen die Säumer mit ihren Maultieren Güter nach beiderseits der Alpen transportiert haben.

Benannt wurde die Sbrinz-Route, nach dem berühmten Innerschweizer Sbrinz-Hartkäse, der seinen Ursprung im Engelbergertal hat und auf dieser Route in vergangenen Zeiten in großen Mengen transportiert und gehandelt wurde.
Im Norden ausgehend von Luzern/CH, führt uns der Weg nach Süden ins italienische Eschental (Val Formazza ) bis nach Domodossola/IT.

  •  logo_150Während der 1-wöchigen Überschreitung begleitet uns ein erfahrener und naturverbundener Wanderleiter, der alle Saumpfade der Gegend kennt und die Freiheit in der Natur umgeben von den gutmütigen Mauleseln eingängig zu vermitteln weiß. Hierzu gehören natürlich auch die viele Sagen und Geschichten um das harte und gefahrvolle Leben der alten Säumer.
  • Wie bei allen unseren Reisen besteht die Gelegenheit, immer wieder mit Einheimischen zusammenzutreffen und ihr Leben kennenzulernen. Schließen wir uns einem Track an, wird die Mehrzahl der Wanderer wohl selbst Schweizer sein, die ihrerseits mit großer Freude ihre Vergangenheit, die behaglichen Unterkünfte, sowie das gute „Nachtessen“ unterwegs mit anderen engagierten Wanderern schätzen.
  • Die früher beschwerliche Route, die den Säumern jahrhundertelang viele Strapazen abverlangte, ist heute viel einfacher geworden.
    Die gewählten Tagesetappen sind  überschaubar und im Bedarfsfall haben Sie die Möglichkeit, einzelne Etappen mit öffentlichen Verkehrsmitteln dem Postbus abzukürzen, oder aber mit dem Gepäck-Shuttle am Tagesziel wieder auf die Gruppe zu treffen.

WANDERWOCHE ALS ALPENÜBER-QUERUNG SCHWEIZ> ITALIENberg_150

Höhepunkte der Reise

  • Akklimatisierung am Luzerner See
  • Bootsüberfahrt nach Stansstad
  • Marktathmosphäre mit den Säumern
  • Beladen der Maultiere
  • Klöster und alte herrschaftliche Gebäude am Wegesrand
  • Pilze und Beeren für unsere Desserts
  • Rustikale Mittag-/Abendessen in rustikalen Herbergen
  • Herrliche Weitblicke entland der Saumpfade
  • der 1.Esspresso in Italien
    …und noch Vieles mehr!

Reisecharakter

Eine ausgesuchte Wanderreise die ihre besondere Faszination im gemeinsamen Erleben diverser Alpenpassüberschreitungen, sowie gemeinsamen Erlebnisse mit neuen Wanderbekanntschaften auszeichnet. Im Taktschritt der Maultiere begegnen Sie nicht nur Älplern, sondern vielfältigen Kulturzeugnissen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Ob Sie vor dem Aufbruch die Athmosphäre des sommerlichen Säumerfest im August erleben möchten, oder die Farben der Natur des Herbstzuges miterleben möchten, Sie werden eindrückliche Erlebnisse mitnehmen.
Insoweit eine ganz besondere Wanderreise durchaus für erlebnisoffene Altersschichten mit Freude an aktivem Urlaub, fazettenreichen Wanderungen, Freude an italienischem Lebensstil sowie deren kulinarischen Genüssen schätzen!

Aktivitätsniveau

Schwierigkeitsgrad: mittlere- > anstrengende Wanderungen, individuelle Lösungen möglich.
Anforderungen:  Teilnehmen können gesunde, durchschnittlich trainierte Gäste mit Trittsicherheit und nachgewiesener Wandererfahrung. Gut eingelaufenes Schuhwerk und auch Stöcke sind selbstverständlich.
Aktivitäten: ca. 4 – 7 Std./Tag; Höm zwischen 100/Höm450 bei 3>10 km/Tag.

  •  9-tägige WANDER-REISE
  • Ab Luzern, an Domodosola
  • Begrüssungsapéro und Einblick in die Säumerei mit Kulturgeschichte auf der Sbrinz-Route
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer in 2-4*-Hotels
  • 8 Morgenessen & 7 Nachtessen (Halbpension)
  • Lunchpaket nach Bedarf, für Mittagshalt ohne Gastwirtschaft
  • 7 Etappen Gepäcktransporte
  • Reisebegleitung durch erfahrenen Wanderführer
  • Erläuterungen und umfassende Reiseorganisation unterwegs
  • 9 Tage ab 1.790 Euro pro Person
  • 2 – 12 Teilnehmer
  • nächste Termine
    29.09.- 07.10.18 Herbstwanderung,
    17.08.- 25.08.19 Saumzug nach Italien,
    28.09.- 06.10.19 Herbstwanderung.

REISEVERLAUF

Um unseren Gästen, die Möglichkeit der individuellen Nutzung der ganzen Bandbreite der Anreiseangebote nach Luzern zu geben, schlagen wir einige individuelle Tage vor- und/oder auch nach der Gruppenreise vor.

  • Am Ankunfts- und Abreisetag kümmern wir uns um Ihren Transfer entweder per Gruppenbus, der möglichst alle Anschlüsse unserer Gäste realisiert. Die nachfolgenden Besuchskomplexe entnehmen Sie gerne nachstehender Aufstellung. In anbetracht der noch relativ fernen Reisebeginns behalten wir uns im Interesse unserer Gäste noch gewisse Änderungen vor ..mehr

[mehr:] loreipsum e.x.  kümmern wir uns um Ihren Transfer entweder per Gruppenbus, der möglichst alle Anschlüsse unserer Gäste realisiert. Die nachfolgenden Besuchskomplexe entnehmen Sie

Ablauf im Detail:

- Gesamter Reiseverlauf aufklappen -

1. Tag: Anreise/Transfer zum Hotel in Palinuro

1500 P1010266Sie werden am Flughafen von Neapel von unserem Transferbus abgeholt. Wir werden versuchen alle Gäste zu einem abzustimmenden Termin bis gegen 14:00 aufzunehmen. Mit einer Espresso-Pause unterwegs geht es dann zügig nach zu Ihrem 1.Standort Hotel nach Palinuro.
Am Abend gemeinsames Abendessen in unserem Hotel, wo Sie schon einmal die cilentanische Köche kosten werden. Vorstellung des aktuellen Programms. [5 Übernachtungen in zentralem Hotel im charmanten Ort Palinuro.]

1.Tag Transfer AP Neapel: 3 h. Spaziergang: ca.0,5 km Leicht HP: AE

2.Tag: Küstenwanderung zu den Piratenverstecken

IMG_0083Nach kurzer Anfahrt nach Marina di Camarota wandern wir immer in Küstennähe in die Bucht Punta del Infreschi. Es geht auf schmalen Strässlein und Waldwegen in stetigem Auf und Ab bis in die schöne abgelegene Bucht, die zum Baden und zum Picknick einlädt.
Von diesem schwer zugänglichen hide away mit allerlei Grotten und kleinen Kapellen lassen wir uns von einem Schiffer abholen, der uns noch einige imponierende Felsformationen um die Signaltürme der Sarazenen zeigt.

2.Tag  Tagesaktivitäten: < 7 h., davon: Wanderung: ca.6 km, 3h. Leicht +2000/ L2 260 HP: AE-ext.

3.Tag: Mittelalter in Piscotta und Fernblicke von Castellucio

1500 Piscotta P1000346Nach kurzer Anfahrt stehen wir in Pisciotta, einer mittelalterlichen Stadt,  die wie  viele Küstenstädte auf den Bergspitzen als  Fluchtburg vor den Piratenangriffen errichtet wurde. Wir überblicken einen Talkessel den wir durch schattige Wälder  umrunden werden. Von dem 700 m hohen Gipfel des Castelluccio genießen wir einen 360 °-Blick über das südliche Cilento.

Nach der Umrundung besteht Gelegenheit zum Besuch eines Olivenöl-Agrogehöftes, oder zum vorgezogenen Abendessen inmitten dieser schönen mittelalterlichen Stadt Piscotta.

3.Tag   Tagesaktivitäten: < 6 h., davon:  Wanderung ca.10 km 4 h., +510/ M3 -700   HP: ME/AE

4.Tag: Um die Geisterstadt und Signaltürme

1500 SSeverino P1000252Heutiger Ausgangspunkt ist das verlassene Dorf San Severino di Centola, das wie ein verlassener Adlerhorst über der wilden Mingardo-Schlucht tront, die wir heute durchwandern. Sobald wir an die Küste kommen stoßen wir auf die beim Laufen am schmalen Pfaden durch schattigen Wald immer wieder auf Wachtürme und kleine Walfahrtskirchen. Wir beenden die Wanderung an einem herrlichen weißen Sandstrand vor imposanter Felskulisse. Freuen Sie sich auf ein typisch italienisches Abendessen.

4.Tag  Tagesaktivitäten:  < 7 h., davon: Wanderung ca. 9 km, 3h., +200/ M3 -450  HP: AE-ext.

5.Tag: Frei-Tag, individuell oder in Kleingruppe

Zeit zum Entspannen, oder vielleicht ein fakultativer Tagesausflug zum WWF-Kulturerbe?

P1000648

Unmittelbar beim Hotel beginnt der kleine Rundwanderweg mit tollen Küstenblicke um das Capo Palinuro. Ein exponierter Ort schon in Frühzeiten der Besiedlung. Über die entlang der Küste verteilten Wachtürme haben sich die jeweiligen Herrscher des Mittelmeers ihre mails zukommen lassen. Anschließend raten wir mit einem kleinen Motorboot vom Wasser her die imposanten Felsformationen und allerlei kleine Grotten zu bestaunen. Slow travel -vom Feinsten!

1500 SPECIAL Cilento-Calore2.Die Aktiv-Fraktion geht auf Bus-/Zugreise nach Policastro (30km). Unweit von hier taucht das durch den Gotenführer Alarich bekannt gewordene Flüsschen Bussento taucht bei Caselle im Karst ab, um nach 8  km unterirdischem Lauf in einer faszinierenden Talschlucht unterhalb des mittelalterlichen Städtchens Morigerati wieder aufzutauchen. Viel Belvedere für wenig Bergschweiß gibt es hier auf dem Pilgerweg zum Michaelsheiligtum. Dabei müssen wir den 689 m hohen Hausberg noch nicht einmal ganz erklimmen.

5.Tag  Tagesaktivitäten zB: < 8 h.Morigerati, davon: Wanderung ca. 6 + 2 km, 2,5 + 1h., + 130/ L2 -180  HP: individuell

6.Tag: Über den Heiligen Berg zum neuen Standort

CIL_Gelbison_P1000663-1980Heute ziehen wir um in den Nordteil des Cilento in die Grafschaft Castellabate. Auf dem Weg dorthin werden wir einem der Wahrzeichen des Cilento dem „heiligen“ Monte Gelbison im  bergigen Hinterland unseren Besuch abstatten.
Unsere Wanderung beginnen wir allerdings erst vom Pass della Beta auf 1.300 m und steigen auf einem Pilgerweg bis zum Heiligtum des Monte Sacro (1.705 m) auf.
Ein herrlicher Rundblick über die mit Buchen und Eichen bewaldete Umgebung entlohnt für die Mühe und schafft Platz für unser opulentes cilentanisches Mal am Abend (porcini!!). [5 Übernachtungen in modernem Strand-Hotel in Santa Maria]

6.Tag Tagesaktivitäten: < 8 h., davon: Wanderung ca.5 km, 3,5h., +400/ M3 -460  HP: AE ex.

7.Tag: Aussicht über alle Höhen mit kullinarischen Einblicken

CIL_Magliano_IMG_1015_1980Nach kurzer Fahrt starten wir unsere Wanderung und ersteigen zunächst einmal den Monte Corvara (900 m). Von der Kammline und schmalen Wegen geht es dann weiter über Castelluccio zum Monte della Stella (1.131 m), der den nördlichen Teil des Cilento überragt. Leicht unterhalb des Gipfels liegt auf einer sonderbaren Lichtung mit riesigen Granitquadern (mit Glücksdurchschlupf) unser erprobter Picknick-Platz.
Lassen Sie sich vom heutigen Abendessen überraschen, das letzte mal cwo wir nochmals die vielen Eindrücke dieser spannenden Casalinga vom Fensten!

7.Tag   Tagesaktivitäten: < 8 h., davon: Wanderung ca.11 km, 4,5h., +500/M 2 -500  HP: AE ex.

8.Tag: Freitag -als Markt-, Probier- oder Strandtag

1500 P1000414Heute haben Sie sich einen Relax-Tag verdient, den wir im 2.Teil unserer Reisen immer einlegen, damit unsere  Gäste sich auch individuell orientieren können. Hierfür meinen wir bietet sich unser Standort in San Marco de Castallabate ganz ausgezeichnet an:
Besuchen Sie vielleicht den etwas größeren Nachbarort Santa Maria mit seinem farbenfrohen Markt, machen eine Strandwanderung um die Ponta Licosa und genießen am Abend vielleicht ein Abendessen mit Ausblick von der mittelalterlichen Altstadt von Castello dell`Abate aus (empfehlenswerte Weinverkostungen!).
8.Tag  Tagesaktivitäten:  < - h., davon:  Wanderung - km, -h. Mittel 0/Höm  HP: individuell

9.Tag: Grandiose Calore-Schlucht und zurück im Kulturerbe

CIL_Calore_P1000760_1980Hoffentlich haben Sie sich für einen weiteren erlebnisreichen Tag „ausgeruht“: Wir haben heute ein längeres Wegstück vor uns zu einer der spektakulärsten Schluchten des Nationalpark: Der kleine Fluß der Calore hat sich hier in Urzeiten nahezu 400 m durch die Kalksteinhänge durchgefressen.
Der schmale Saumpfad ist in den Abhang teilweise hinein gehauen und bietet tolle Einblicke ins rauschende Flusstal bis hoch auf die sich hier bis zu 1.100 m auftürmenden Bergspitzen. Umliegend viele seltene Pflanzen, sodass alles zum geschützten WWF-Reservat erklärt wurde. Freuen Sie sich auf eine wirklich spektakuläre Wanderung, die wir an einer mittelalterlichen Natursteinbrücke beginnen und bis zu einem gurgelnden Übergang ablaufen werden. Je nach Wasserstand können wir uns noch im klaren Nass erfrischen bevor wir nach Paestum weiter fahren.
Die griechische Stadt aus dem 7.Jahrhundert, wurde von der UNESCO zum geschützten Weltkulturerbe erhoben – was wohl für die hier ansässigen Mozzarella-Büffel auch bald passieren wird. Wir machen einen Spaziergang durch die griechischen Tempel und orientieren uns zeitlich auf unser opulentes Abendessen ein einem veritablen Schloss.

9.Tag  Tagesaktivitäten: < 9 h., davon: Wanderung ca. 8 km, 2+2h. +120/L 2 120  HP: AE ex.

10.Tag: Durch Spartakus Talkessel zu Mammas Tafel

CIL_Trentinara_P1000893_1980Kaum angekommen, fahren wir durch in den Nordwesten zu einer der spektakulärsten Wanderung im Cilento. Wir beginnen den Aufstieg durch einen schattigen Wald auf schmalem Zickzack aber stetig bergan. Auf der Hochebene angekommen, treffen wir auf Ziegenherden in einer weiten Weidelandschaft. In einem großen Bogen umlaufen wir den oberen Talkessel bevor es durch allerlei Karstfelsen hinauf zum Dorf Trentinara geht. Von hier aus eröffnen sich Fernblicke (fast) über das gesamte Cilento [und wie wir hören -bei günstigem Wetter- bis hinüber zu den Liparischen Inseln].
Im Nachbarort haben Sie sich dann ein typisches Abendessen bei einer veritablen Mamma verdient. Wir jedenfalls waren sehr angetan hier eine abwechslungsreichen Wanderwoche Revue passieren zu lassen.

10.Tag Tagesaktivitäten: < 9 h., davon: Wanderung ca. 9 km, 4h., +400/ M 3 -400  HP: AE ex.

11.Tag: Schlusstag und Transfer

P1000719Nach dem Frühstück heißt es aufbrechen zum gemeinsamen Transfer zum Flughafen.
Je nachdem wann Ihr Rückflug abfliegt, möchten wir der Gruppe ermöglichen mit der italienischen Bahn durch die Tunnel der wilden Bergwelt des Cilento zurückzufahren. Sollte dies nicht möglich sein bringt Sie der Gruppenbus zum Flughafen Napoli.

Wir wünschen schon jetzt eine unvergessliche Reise gehabt zu haben -bis bald!

GESAMTÜBERBLICK DER TAGESAKTIVITÄTEN

IT 04/ Tagesaktivitäten 1 Leicht >3 Mittel 4> Schwer 6
HP 8
10 ÜB Ausfahrt-Wanderung 7 AE  o.ME
1.>Palinuro Anreise und Transfer 4 h. AE
2. Palinuro WD Punta des Infresci 6 km, 3h., +100/L 2-150 AE ext.
3.Palinuro WD Piscotta 10 km, 4 h.; +510/M 3-700 ME/AE ext.
4.Palinuro WD S.Severino-Camerota 9 km, 3h.; + 200/M 3-450 AE
5. Palinuro [Frei Tag] zB WD Morigerati z.B. 8 km,3,5h.; +130/L 2-180 frei
6. San Marco WD Mt.Gelbison-Sacro 5 km, 3,5 h.; +400/M 3-460 AE ext.
7. San Marco WD Mt.della Stella 11 km, 4,5 h; +500/L 2-500 AE ext.
8. San Marco [Frei Tag] Oliven, Markt, Licosa frei
9. San Marco WD Calore > Paestum 11 km, 4,5 h; +500/M 3-500 ME/AE ext
10. San Marco WD Trentinara 9 km, 4 h.; +400/M 3-400 AE ext.
11. >Napoli Rückreise> Neapel WD: 10km, -800 Höm M /+250 Höm

Unterkünfte

Wir versuchen für diese Reise ganz typische Hotels für Sie auszuwählen. Diese sollte die gesamte Bandbreite ordentlicher Möglichkeiten entlang der Route wiederspiegeln.

In Abhängigkeit der wetteroptimalsten Route entscheidet der regionale Wanderführer, ob die Route ab Grafenort # über den Jochpass, oder ab Giswil über den weniger steilen Brünigpass # beginnen wird. Im Haslital führen die Wege beider Ausgangsorte wieder zusammen.
Geplant sind nachfolgende Übernachtungsorte in:

  1. Stansstadt # Giswil
  2. Engelberg # Lungern
  3. Engstlenalp # Meiringen
  4. Guttannen
  5. Obergesteln
  6. Riale
  7. Premia
  8. Domodossola.

Preise

SE 7] Termine Tage/ÜB pro Pers./DZ: Einzelzimmer:
7.1. Sa>So 29.09.- 07.Okt.2018 9/ 8 € 1.790
7.2. Sa>So 17.08.- 25.Aug.2019 9/ 8 € 1.790
7.3. Sa>So 29.09.- 06.Okt.2019 9/ 8 € 1.790

Für die Gäste und uns ist es gleichermaßen wichtig, rechtzeitig vor Reisebeginn zu wissen, ob die Reise stattfindet. In diesem Fall können wir uns Werbung und Provisionen einsparen, die wir gerne an unsere Kunden weitergeben:

Boni

Daher erhalten Gäste die wiederholt mit uns verreisen, ein besondere Geschenk. Zum Beispiel
• ein exklusives Abendessen, eine Konzertkarte, ein Bildband oder eine DVD. Lassen Sie sich überraschen!

ANFRAGEN & BEWERTUNGEN

Haben Sie noch Fragen zum Ablauf dieser Reise, ob wir Ihnen ein Angebot zu den Langstreckenflügen auf die Azoren machen sollen, oder wie Sie schließlich die Reise buchen können…? Wir helfen Ihnen gerne weiter -in aller Regel innerhalb von 24 Stunden 😉 !

  • Bitte hinterlassen Sie uns dafür eine Telefonnummer und den Zeitpunkt, wann wir Sie zu einem kurzen Abstimmungsgespräch erreichen können. Nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular für Ihre Fragen:

REISE ERGÄNZUNGEN gefällig?

Wie bei allen unseren Reisen geben wir gerne unsere Erfahrungen weiter, die wir selbst bei der Anreise in die spezielle Destination schätzen gelernt haben.

Auch können Sie bei einer/mehreren Zwischenübernachtungen flexibel auf die zur Verfügung stehenden Flugtarife reagieren!

Vielleicht möchten Sie neben dieser Reise noch etwas länger in der Region bleiben?
Je nachdem wo Ihre Interessen liegen haben wir hierfür diverse spezielle Erlebnismöglichkeiten zusammengestellt:

Wie wäre es da mit einer kleinen Verlängerung, um ein paar Dinge auszuprobieren, die Sie schon immer mal im Urlaub machen wollten.

Stopp-over in Luzern

Es gibt sicherlich schönere Städte, aber das Gewusel in der Altstadt mit seinen Palazzos, Märkten,  Lokalen und den umliegenden antiken Städten um den Vesuv ist schon ein Puls, den man wohl nur hier empfinden kann.

CORK -Zentrum des Südens

Bevor Sie sich in der herrlichen Natur des  Südwestens widmen, raten wir zu mind.2  „urbanen“ Übernachtungen

 

Verlängerungen im Centovalli oder Bootsfahrt auf dem Comersee

Wie wäre es da mit einer kleinen Verlängerung, um ein paar Dinge auszuprobieren, die Sie schon immer mal im Urlaub machen wollten.
Bei den folgenden Beispielen handelt es sich um Bausteine, die andere Gäste dieser Tour mitge-bucht haben:

AUF SPUREN DER SCHAFE UND LACHSE

MEGALITH KULTUR & BOOK OF KELTS

Haben Sie ein besonderes Faible für

© 2016 advantage Reisen
9680-301 AGUA D`ALTO · Estr.Regional Apt.51 · ACORES-Portugal · Tel: 00351. 296 913 100 · Mobil: +00351. 969 111 752 · Email: info@advantage-reisen.eu
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen zum Datenschutz
KONTAKT

SIE HABEN FRAGEN...

Zur Anreise, einer speziellen Reise oder genereller Art?

Nutzen Sie hierfür bitte dieses Kontaktformular für Ihre Frage, oder rufen Sie uns an, wir kommen schnellstmöglich auf Sie zurück:

KONTAKTFORMULAR